Auch bei Regen im Freien feiern – mit dem richtigen Zelt

Eine Party im Freien zu feiern, ist bei Sonnenschein und schönem Wetter immer eine gute Idee. Ein lebhafter Kindergeburtstag an einem wundervoll sonnigen Tag ist durch nichts zu ersetzen. Die vielen Kinder können Sonne tanken, herumtoben und spielen und sich frei Bewegen. Auf einem kleinen improvisierten Buffet Tisch an der Hauswand stehen bereits die verschiedensten Kuchen und Leckereien bereit. Selbst die so liebevoll von Oma zubereitete Geburtstagstorte hat bereits ihren Platz gefunden. Die anwesenden Eltern sind zufrieden und begnügen sich bei netten Gesprächen und erfrischenden Getränken, während ihre Kinder vom ortsansässigen Dorfzauberer unterhalten werden. Die Stimmung ist fröhlich alle haben gute Laune und es sieht so aus, als würde es ein Super Tag für alle werden. Auch der Nachbar, ein paar Gärten weiter, baut gerade sein Mietzelt auf um seine Grillparty vorzubereiten.

Doch dann wie aus dem nichts stolpert eines der Kinder auf dem Weg zur Toilette über das Kabel des Elektrogrills und stößt sich das Knie.
Das arme Mädchen schreit und weint, alle sind in heller Aufregung. Ausgerechnet das Mädchen, dessen Eltern gerade nicht auffindbar sind, hat sich Verletzt und schreit laut Hals nach seiner Mama.
Als wäre das nicht schon genug kommt es dann zum Supergau. Es beginnt zu regnen. Niemand hat die heraufziehenden Gewitterwolken bemerkt. Von einem Moment zum nächsten beginnt es wie aus Eimern zu regnen. Der Zauberer muss seine Show abbrechen, die Kinder werden Nass, die Kuchen müssen sofort zurück in die Küche und niemand hat einen Regenschirm dabei.
Die ganze sorgfältig geplante Party fällt ins Wasser. Ein ganzer Haufen nasser, weinender Kinder, verzweifelte Eltern und fast panische Gastgeber, verwandeln die idyllische Feier in ein einziges großes Chaos. Und das nur, weil der verantwortliche Vater vergessen hat ein Zelt zu mieten.
Die Grillfeier des Nachbarn, fast direkt nebenan, ist noch in vollem Gange. Laut tönt die Musik aus den Lautsprechern, ein verführerischer Grillduft liegt in der Luft und die ausgelassen gute Laune der Gäste ist kaum zu überhören. Kein Gast auf der Grillfeier ist nass geworden, obwohl auch dort niemand an einen Regenschirm gedacht hat. Der Unterschied ist nur, dass der Nachbar daran gedacht hat, sich vor seiner Feier im freien ein großes Mietzelt zu besorgen. Zelte mieten ist kein Hexenwerk. Unter dem Zelt des Nachbarn finden alle seine 25 Gäste Platz, einschließlich der großen Grillstation und einem kleinen Tisch mit Salaten und Grillbeilagen.

Die Moral von der Geschichte:
Eine Feier im freien ist eine gute Idee, besonders wenn die Wettervorhersage einen sonnigen Tag ankündigt, doch wirklich sicher sein kann man sich nie. Besser man hat bei jeder Feier im freien ein Mietzelt parat, denn es schützt im Notfall nicht nur vor Regen, sondern spendet auch Schatten bei großer Hitze.

Brautkleider online

wedding-425817__180Wenn es endlich soweit ist und jemand um die eigene Hand angehalten hat, ist es früher oder später auch so, dass man ein Hochzeitskleid braucht. Aber das ist natürlich lange nicht alles. Man hat so viele Sachen im Kopf, dass man gar nicht weiß, wo man anfangen soll. Wie viele Hochzeitsgäste sollen eingeladen werden und wo soll die Hochzeit überhaupt gefeiert werden? Wird es eine große oder eine kleine Feier? Wann muss man mit der Planung beginnen? Im ersten Moment fühlt man sich sicherlich überfordert, weil man sich schließlich um all diese Dinge noch nie zuvor kümmern musste. Das Wichtigste für eine Frau ist aber das Hochzeitskleid – dieses muss perfekt sein. Wenn man sich so auf seine Hochzeit freut, sollte man sich auch mit voller Freude im Spiegel betrachten können. Bis man sein ganz persönliches, perfektes Kleid gefunden hat, dauert es natürlich eine kleine Weile, allerdings wird sich der Weg lohnen. Einige Bräute bestellen ihre Brautmode inzwischen im Internet. Brautkleider online haben viele Vorteile, da die Robe schließlich zuhause in aller Ruhe anprobiert werden kann. Da wo man sich einfach wohler fühlt als in einem Geschäft. Man muss sich zudem nicht auf überlaufenen Hochzeitsmessen aufhalten, man kann einfach mit mehreren Freundinnen und der Mutter verschiedene Kleider bei einem kleinen Plausch begutachten. In vielen Fällen sind Brautkleider im Internet auch einfach günstiger als im Geschäft vor Ort. Günstige Kleider aus der letzten Saison oder so genannte Auslaufmodelle findet man oft mit einem Klick. Gerade, wenn es schnell gehen soll, sollte man sich nicht davor scheuen, im Internet zu kaufen. Anhand der Fotos kann man sich zudem eine gewisse Vorstellung machen, wie die Kleider später an einem selbst aussehen werden. Auf der Reise durch das große Internet kann man sich zudem inspirieren lassen. Es gibt einige Blogs und Fotos sowie Foren, wo man wichtige Tipps austauschen kann. Natürlich gibt es auch hier einiges zu berücksichtigen. Man darf zum Beispiel kein Make-Up oder Lippenstift tragen, wenn man die Brautkleider anprobiert. Dann müsste dieses nämlich direkt gereinigt werden. Es dürfen keinerlei Gebrauchsspuren zu finden sein und deshalb sollte man auch zuvor sichergehen, dass der Anbieter das Kleid ohne eine Beanstandung zurücknimmt. Da Hochzeitskleider sehr empfindliche Kleider sind, sollte man sie tatsächlich mit Samthandschuhen behandeln und besonders gut aufpassen. Der Stoff versaut unheimlich schnell, weshalb auch nicht jeder, der gucken darf, anfassen sollte. Brautkleider aus China können ebenfalls nicht empfohlen werden, weil diese möglicherweise beim Zoll hängen bleiben und man draufzahlen muss. Zudem bekommt man oftmals was ganz anders, als bestellt.