Virtual Reality Filmproduktion

film-738806__180Virtual Reality Kameras werden ohne Frage immer beliebter. Damit wird natürlich auch die Virtual Reality Filmproduktion immer interessanter. Die Funktion der Kameras ist so einfach wie genial. Wenn man seine Kamera an einem bestimmten Ort aufbaut, wird die 360 Grad Kamera in einem 360 Grad Winkel alles in der Umgebung aufnehmen. Wenn man sich jetzt eine VR-Brille aufsetzt, kann jeder in das Video eintauchen und hat somit das Gefühl immer live dabei zu sein. Mit dieser Technik werden ungeahnte Möglichkeiten eröffnet. Man kann sich mal kurz an den Strand legen oder einfach den Sternenhimmel betrachten. Zudem kann man mal DJ auf einem Konzert sein oder eine virtuelle Besichtigung in einem Haus machen. Der Betrachter des 360 Grad Videos wird stets das Gefühl haben, live dabei zu sein und alles selbst erleben zu können. Man kann den Kopf nach links drehen und im Video nach links schauen. Wenn man den Kopf nach unten dreht, schaut man unter sich. Alle Momente und Erlebnisse können mit anderen geteilt werden, auch wenn diese gerade nicht vor Ort sind. Virtual Reality Filmproduktion Natürlich ist diese Technik auch für die Filmproduktion attraktiv. Man kann dem Zuschauer ganz neue Möglichkeiten bieten und für ein noch besseres Erlebnis sorgen. Die Unterhaltung steigt auf ein Maximum. Das Angebotsspektrum erstreckt sich von der 360 Grad Kamera für einen Anfänger bis hin zu einer sehr robusten Variante für Sportler. Welches Model das richtige ist, hängt natürlich immer davon ab, was man damit machen möchte. Auch die Auflösung spielt eine entscheidende Rolle. Die Rico Theta m15 hat zum Beispiel eine Auflösung von 1920 x 960 Pixel. Es gibt aber auch Modelle, die 6144 x 3160 Pixel bieten und demnach eher etwas für Profis sind. Ein weiterer sehr wichtiger Faktor ist die Anzahl der Linsen. Je mehr Linsen eine 360 Grad Kamera besitzt, umso größer wird der Blinkwinkel sein. Es gibt zum Beispiel ein Modell von Kodak, das nur eine Linse hat, aber trotzdem 360 Grad Aufnahmen machen kann. Hiermit können dann aber keine Bilder der ausgerichteten Horizontalen geschossen werden. Bei der Panono Panoramic Kamera gibt es hingegen mehrere Linsen und somit ist ein 360 Grad Rundumblick möglich. Der Betrachter kann sich dann komplett frei bewegen. Die Anzahl der Eigenschaften kann skaliert werden, was das Ganze einfacher macht. Es gibt auch Einsteigermodelle, die nur wenige Freiheiten im Bereich der Einstellungen bieten. Diese sind dann aber auch etwas günstiger.